Illustration

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus dem Gemeinderat

Aus der Arbeit des Gemeinderates - Sitzung am 18.12.2014


Vor Beginn der Sitzung bedankte sich Herr Bürgermeister Häse bei der langjährigen Reinigungskraft und Amtsbotin, Frau Emilie Butsch, und verabschiedete sie in den Ruhestand. Frau Butsch war mehr als 25 Jahre bei der Gemeinde Dürbheim angestellt. Zunächst begann sie als Reinigungskraft im Rathaus und war auch für das Untergeschoss der Turnhalle zuständig. Später kam die Aufgabe der Amtsbotin hinzu. Aus Altersgründen beendete sie ihre Reinigungstätigkeit bereits im Jahr 2013, blieb jedoch bis Ende Oktober 2014 als Amtsbotin der Gemeinde aktiv. Herr Häse dankte ihr dafür, dass sie in all den Jahren stets zuverlässig ihren Dienst verrichtet hat. Nach der Übergabe eines Abschiedsgeschenks wünschte er ihr - auch im Namen des Gemeinderates und aller Mitarbeiter des Rathauses - für die Zukunft alles Gute.

Verschiedenes und Bekanntgaben
Herr Häse berichtete, dass die Naturschutzbehörde beim Landratsamt zwischenzeitlich die Aufträge für die Pflegemaßnahmen der Wacholderheide im Landschaftsschutzgebiet „Dürbheimer Berg" an zwei Fachfirmen vergeben hat. Zur dauerhaften Erhaltung und besseren Beweidung der Wacholderheide werden gezielt Bäume in den Gewannen „Reistenloch" /" Risiberg" / „Ziegelhütte" und „Waltershart" gefällt.

Der Gemeinderat hat den Haushaltsplan am 08.12.14 abschließend beraten und die Maßnahme Fahrbahnsanierung „Risiberg" eingestellt. Aus 2014 werden für den Ausbau der Stichstraße „In Wiesen" die eingestellten Mittel ins Folgejahr übertragen. Daher stimmte der Gemeinderat dem Vorschlag von Herrn Häse zu, die Ausschreibung beider Maßnahmen unverzüglich vorzunehmen. Denn erfahrungsgemäß lassen sich in den Wintermonaten die besten Ausschreibungsergebnisse erzielen.

Um die im HHplan 2015 eingeplante „Erschließung Pfaffensteig III" möglichst zügig in Angriff nehmen zu können, ermächtigte der Gemeinderat Herrn Häse mit den Grundstückseigentümern Kontakt aufzunehmen und die Flächen aufzukaufen.

Hinsichtlich der Auftragserteilung zum Erstellen des Bebauungsplanes und der Erschließungsplanung wird bis zur Sitzung vom 19. Januar abgewartet. Im Rahmen der Planung soll die Notwendigkeit des Regenrückhaltebeckens nochmals eingehend untersucht werden - ggf. ein Vor-Ort-Termin des Gemeinderates mit dem Ingenieurbüro und Vertretern des Wasserwirtschaftsamtes stattfinden.

Hinsichtlich der Sanierung und Verpachtung des Tennisheims informierte Herr Häse darüber, dass der WGV auf Nachfrage bereit wäre 460 € (ggf. zzgl. MWST) an den Alb-verein auszuzahlen, wenn dieser den bestehenden Kamin selbst abbricht, sich einen neuen Ofen besorgt und diesen fachgerecht installieren lässt. Herr Staiger sei hierüber bereits informiert worden. Allerdings sollte sich der Verein mit einer Entscheidung nicht bis zur Hauptversammlung im März Zeit lassen.

Die Südbadenbus GmbH hat für die Buslinie 42 (Tuttlingen - Spaichingen) beim Nahverkehrsamt beantragt, die Genehmigung bis 09.12.2017 zu verlängern. Hierzu wurde den Gemeinden die Möglichkeit zur Stellungnahme eingeräumt. Hierbei geht es jedoch nicht um die Fahrpläne, sondern nur um mögliche Bedenken gegen die Zuverlässigkeit des Unternehmens. Solche bestehen seitens der Gemeinde jedoch nicht.

zurück zur Übersicht >>

DÜRBHEIM AKTUELL

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates am 18.11.2019 >>

Brennholzbestellung für 2020 >>

Wohngebiet Pfaffensteig III 3. Bauabschnitt >>

Veranstaltungskalender 2019 >>

WETTER AKTUELL